DoCa-mobil, Reisen mit Haustier
Schön das du da bist.....
Internet Radio Links
Hier gibt es bald Neues zu berichten.

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!


Chicco, verstorben in unseren Armen am 5. November 2009

Nach unten

Ankündigung Chicco, verstorben in unseren Armen am 5. November 2009

Beitrag von Admin am Do 5 Nov 2009 - 21:50

So war Chicco, putzig, lieb und ein kleines Zirkuspferdchen.





Chicco war der Hund der mich auf den Hund brachte. Lieb, zutraulich und kuschelig. Dabei hatte ich Angst vor Hunden als ich ihn kennen lernte. Dazu lernte ich noch Babs kennen, wo er schon seit geraumer Zeit lebte. Damals war er bereits 11 Jahre alt, geschätzte, da er aus dem Tierheim kam. Er war schon sehr müde vor 3 Jahren aber ein zäher alter Knochen. Er begleitete uns überall hin, ohne Chicco gingen wir nicht vor die Tür. Ein treues Tierchen was sogar Spaß am Karneval hatte. Wir päppelten ihn auf, wir barften ihn, er wurde lebendiger. Er sprang und rannte und brachte hier und da auch ein paar Dinge zurück die man fortwarf. Er war kein Spielhund, eher ein Kuscheltier. Vor rund einem Jahr fing er an zu leiden. Sein Körper wurde dicker, Wasser lagerte sich ein, seine Knochen machten nicht mehr mit und sein Herz wurde schwächer. Wir pflegten ihn und päppelten ihn auf ohne auf Kosten zu achten. Er lag jedoch immer mehr in seiner Ecke und schlief. Viele Tabletten bekam er, für Herz und Wasser und gegen Schmerzen. Viele Tabletten mußte er nehmen und fast wäre er schon voriges Jahr Weihnachten nicht mehr bei uns gewesen. Er überlebte und die Freude war groß, sein Leiden wurde immer größer. Er tat alles um zu gefallen. Er wurde blind und taub. Laufen konnte er immer noch gut unter Schmerzmittel. Auch dies war aber dann immer schwieriger. Seine Nieren fingen an zu versagen, sein Herz ließ nach und beschlossen ihn zu erlösen. Es war ein trauriger Abend als Chicco in unseren Armen einschlief, epileptische Anfälle bekam und krampfte. Schließlich schlief er ein und konnte seinen Weg in den Hundehimmel beginnen. Seine erloschenen braunen Augen sehe ich noch immer, sie erinnerten mich immer stark an die Augen meiner Frau. Langsam füllen sich meine Augen wieder mit Tränen und Traurigkeit füllt mich aus. Trotz der 2 Border die wir haben, fehlt mir Chicco doch sehr, Reise wohl mein kleiner Chicco.
Kajo
avatar
Admin


http://docamobil-wohnmobile.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Ankündigung Re: Chicco, verstorben in unseren Armen am 5. November 2009

Beitrag von Gast am So 8 Nov 2009 - 8:22

Admin schrieb:So war Chicco, putzig, lieb und ein kleines Zirkuspferdchen.





Chicco war der Hund der mich auf den Hund brachte. Lieb, zutraulich und kuschelig. Dabei hatte ich Angst vor Hunden als ich ihn kennen lernte. Dazu lernte ich noch Babs kennen, wo er schon seit geraumer Zeit lebte. Damals war er bereits 11 Jahre alt, geschätzte, da er aus dem Tierheim kam. Er war schon sehr müde vor 3 Jahren aber ein zäher alter Knochen. Er begleitete uns überall hin, ohne Chicco gingen wir nicht vor die Tür. Ein treues Tierchen was sogar Spaß am Karneval hatte. Wir päppelten ihn auf, wir barften ihn, er wurde lebendiger. Er sprang und rannte und brachte hier und da auch ein paar Dinge zurück die man fortwarf. Er war kein Spielhund, eher ein Kuscheltier. Vor rund einem Jahr fing er an zu leiden. Sein Körper wurde dicker, Wasser lagerte sich ein, seine Knochen machten nicht mehr mit und sein Herz wurde schwächer. Wir pflegten ihn und päppelten ihn auf ohne auf Kosten zu achten. Er lag jedoch immer mehr in seiner Ecke und schlief. Viele Tabletten bekam er, für Herz und Wasser und gegen Schmerzen. Viele Tabletten mußte er nehmen und fast wäre er schon voriges Jahr Weihnachten nicht mehr bei uns gewesen. Er überlebte und die Freude war groß, sein Leiden wurde immer größer. Er tat alles um zu gefallen. Er wurde blind und taub. Laufen konnte er immer noch gut unter Schmerzmittel. Auch dies war aber dann immer schwieriger. Seine Nieren fingen an zu versagen, sein Herz ließ nach und beschlossen ihn zu erlösen. Es war ein trauriger Abend als Chicco in unseren Armen einschlief, epileptische Anfälle bekam und krampfte. Schließlich schlief er ein und konnte seinen Weg in den Hundehimmel beginnen. Seine erloschenen braunen Augen sehe ich noch immer, sie erinnerten mich immer stark an die Augen meiner Frau. Langsam füllen sich meine Augen wieder mit Tränen und Traurigkeit füllt mich aus. Trotz der 2 Border die wir haben, fehlt mir Chicco doch sehr, Reise wohl mein kleiner Chicco.
Kajo

Hallo Kajo,

es tut mir sehr leid mit eurem Chicco.

Liebe Grüße Christiana
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ankündigung Re: Chicco, verstorben in unseren Armen am 5. November 2009

Beitrag von Gast am So 8 Nov 2009 - 16:56

Hallo Ihr zwei
Auch von mir herzliches beileit.
ich knuddle euch mal lieb.
lg kimi
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ankündigung Re: Chicco, verstorben in unseren Armen am 5. November 2009

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten